Das Ausbleiben der Regelblutung (Menstruation) ist häufig das erste Anzeichen einer Schwangerschaft. Mit den heutigen Schwangerschaftstests lässt sich bereits nach wenigen überfälligen Tagen eine Schwangerschaft nachweisen.

Wir erleben es doch immer wieder, dass bereits andernorts (Apotheke oder Drogerie) ein oder mehrere Urintests gemacht wurden und eine Unsicherheit hinsichtlich des Ergebnisses besteht, da der Test z.B. nur schwach positiv war etc. Um dies zu umgehen, können Sie auch den Test in unserer Praxis durchführen lassen. Ich werde mir das Testergebnis persönlich ansehen und womöglich weitere Untersuchungen (der Nachweis des Schwangerschaftshormons im Blut ist absolut sicher) durchführen, falls das Ergebnis keine ausreichende Sicherheit zeigt.

Morgenurin ist am besten geeignet, da hier die Konzentration des Schwangerschaftshormons am höchsten ist und somit der Test am ehesten ein positives Ergebnis anzeigt. Wird die Urinprobe nicht sofort untersucht, so kann sie bis zu 72 Stunden bei +2 bis + 8 Grad Celsius gelagert werden. Idealerweise kommen Sie mit diesem ersten Urin des Tages in die Praxis, eine Anmeldung ist nicht erforderlich; Wartezeit entsteht nicht, da der Urin sofort untersucht wird. Sie können aber auch eine Urinprobe direkt hier in der Praxis erbringen.

Die Nachweisgrenze unseres Tests liegt bei 25 mIU hCG/ ml Urin. Somit ist ein Schwangerschaftsnachweis schon 3–5 Tage vor Ausbleiben der Regel möglich.

Das Ergebnis des Urin-Tests liegt nach wenigen Minuten vor. Sollte eine Blutuntersuchung notwendig werden, so liegt das Ergebnis am nächsten Tag vor.

Bei positivem Testergebnis werden wir eine erste Ultraschalluntersuchung durchführen. Etwa 6–8 Wochen nach der letzten Menstruation lässt sich die kindliche Herzaktion mittels hochauflösenden Ultraschall nachweisen und gleichzeitig eine Eileiterschwangerschaft ausschliessen .

Der Schwangerschaftstest ist auch (wie in der Apotheke) in unserer Praxis kostenpflichtig. Die kompletten Kosten inklusive Beratung liegen bei 10 €.

Die Schwangerschaft dauert 38 Wochen p.c. (= 9,5 Lunar (Mond)monate, d.h. 267 Tage) wenn man vom Tag der wahrscheinlichen Befruchtung ausgeht.

Die Schwangerschaft dauert 40 Wochen p.m. (= 10 Lunarmonate d.h. 280–282 Tage) wenn man vom ersten Tag der letzten Regelblutung ausgeht.

Weniger als 5 % der Geburten erfolgen am errechneten Termin, die meisten Geburten erfolgen etwa plus/minus 
8–10 Tage um den errechneten Termin herum. Wir Geburtshelfer geben das Schwangerschaftsalter in vollendeten Schwangerschaftswochen (SSW) an und berechnen ab dem ersten Tag der letzten Regelblutung. In der Bevölkerung wird häufig in Monaten gerechnet (Dauer 9 Kalendermonate oder 10 Mondmonate à 4 Wochen pro Monat). Ein sog. 
Mondmonat = Lunarmonat hat eine Dauer von 28 Tagen. Ist Ihr Zyklus eventuell kürzer oder auch länger als 28 Tage, so kommt Ihr Baby entsprechend früher oder später zur Welt. Bei einem Zyklus von 34 Tagen kommt das Kind also 6 Tage später.

Mit einem hochauflösenden Ultraschall-Gerät ist es inzwischen möglich, das Alter der Schwangerschaft und damit den Entbindungstermin bis auf wenige Tage exakt voraus zu berechnen.

Berechnung des voraussichtlichen Geburtstermin – Berechnungsformel nach Naegele:
1.Tag der letzten Periode - 3 Monate +7 Tage (+1 Jahr) = Termin

Berechnen Sie Ihren persönlichen Schwangerschaftskalender

© 2017 - Frauenarzt J. Kinnling - Impressum - Besuch uns auch auf Facebook